Das Organisationskomitee der WM in Südafrika hat den Zuschauern die Verantwortung für die oft kilometerlangen Staus bei der Anreise zu Spielen gegeben.

"Die Fans haben eine Bringschuld, der sie am besten gerecht werden, indem sie ihre Autos zu Hause lassen", sagte Rich Mkhondo, Sprecher des Organisationskomitees.

"Die Probleme entstehen durch die große Anzahl von Zuschauern, die mit dem Auto kommen und nicht wissen, wo sie parken sollen", ergänzte Mkhondo.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel