Die thailändische Polizei hat am Dienstag in Bangkok 259 Personen wegen illegaler WM-Wetten festgenommen.

In dem asiatischen Königreich sind Sportwetten ungeachtet eines Verbots bei der Bevölkerung äußerst populär. Bei der Polizei-Aktion stellten die Beamten zudem 83.230 Baht (2100 Euro) sicher.

Auf illegale Wetten steht in Thailand eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr. Die Thais verwetten Schätzungen zufolge jährlich trotzdem bis zu einer Milliarde Euro.

Während der EURO 2008 wurden über 1000 Personen wegen Wetten auf Fußball-Spiele festgenommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel