Wenn Philippe Senderos bei der WM auf Pressekonferenzen das Podium betritt, können sich die Dolmetscher eine Kaffeepause gönnen. Denn der Schweizer Nationalspieler ist ein Sprachgenie.

Einen Tag vor dem Spiel der Eidgenossen gegen Spanien am Mittwoch beantwortete der Innenverteidiger die Fragen der Journalisten in fließendem Spanisch, Französisch, Englisch und Deutsch.

Senderos' Vater ist Spanier, der Filius ist dadurch mit der Sprache aufgewachsen. Deutsch und Französisch wird in der Schweiz bekanntlich gesprochen und Englisch parlierte er jahrelang in der Premier League als Angestellter des FC Arsenal.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel