Nicklas Bendtner und Jon Dahl Tomasson sind angeschlagen und Sören Larsen wird wohl auch im zweiten WM-Spiel der dänischen Nationalmannschaft am Samstag gegen Kamerun in Pretoria keine Chance in der Startelf bekommen.

Auf die Frage, ob die Form des Zweitliga-Profis vom MSV Duisburg für einen Einsatz von Beginn an gut genug sei, antwortete Trainer Morten Olsen knapp: "Nein."

Immerhin: "Ja", sagte Olsen auf die Frage, ob Larsen denn gut genug drauf sei, um bei dieser WM überhaupt noch zum Einsatz zu kommen. Beim 0:2 zum Auftakt gegen die Niederlande war Tomasson ausgefallen, Bendtner spielte wegen seiner Leistenprobleme nur eine gute Stunde.

Olsen betonte nun, er habe keine andere Wahl gehabt, als Bendtners Einsatz zu riskieren. "Sonst hätte ich ja mit Sören Larsen und Mikkel Beckmann spielen müssen."

Beckmann wurde für Bendtner in der 72. Minute immerhin noch eingewechselt. Bendtner sollte bis Samstag spielbereit sein. Bei Tomasson, der an Oberschenkelproblemen leidet, ist noch nichts sicher.

Der Ex-Schalker Larsen hatte einen Außenbandriss erlitten und konnte für den MSV deshalb nur zehn Spiele (fünf Tore) bestreiten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel