Otto Rehhagel setzt im zweiten WM-Gruppenspiel der griechischen Nationalmannschaft am Donnerstag gegen Nigeria auf die totale Defensive. "Wir müssen sehen, dass wir unser Tor sauber halten", sagte der älteste WM-Trainer am Mittwoch nach dem Abschlusstraining in Bloemfontein.

Der Coach des Europameisters von 2004 plant, einen dritten Innenverteidiger aufzubieten. "Zuletzt haben wir mit der Viererkette leider zwei Tore kassiert", sagte Rehhagel im Rückblick auf das 0:2 zum Auftakt gegen Südkorea und ergänzte: "Wir haben in den letzten Spielen in der ersten Halbzeit immer zwei Tore kassiert, das darf uns diesmal nicht passieren."

Seine Mauertaktik, die in Griechenland von Fans und Medien harsch kritisiert wird, verteidigte Rehhagel: "Das ist schon immer unsere Spielweise gewesen. Als ich angefangen haben, waren wir in der Weltrangliste von Platz 65, jetzt sind wir 13., und zwischendurch waren wir schon sogar Zehnter. Das ist die nackte Wahrheit. Wenn wir irgendwann mal Ronaldo, Kaka oder Messi haben, dann können wir auch dementsprechenden Fußball spielen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel