Die Nationalmannschaft der Schweiz muss für den Rest der Vorrunde auf Philippe Senderos verzichten.

Der Innenverteidiger erlitt beim 1:0-Sieg der Eidgenossen gegen Europameister Spanien eine Knöchelverletzung und wird in den zwei weiteren Gruppenspielen am 21. Juni gegen Chile und am 25. Juni gegen Honduras definitv fehlen.

"Wir wissen, dass Philippe die nächsten beiden Spiele verpassen wird, aber wird bei der Mannschaft bleiben", sagte Teamsprecher Marco von Ah. `Sein Sprunggelenk wurde in Johannesburg geröntgt und es ist nichts gebrochen. Es ist nur eine schmerzhafte Verstauchung", fügte von Ahn hinzu.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel