Der Winter hat WM-Gastgeber Südafrika wirklich kalt erwischt. In der Nacht zum Donnerstag wurde in Frankfort in der Provinz Free State eine Temperatur von minus 10,3 Grad Celsius gemessen. "-10,3 - Kannst Du es fühlen?" titelte am Freitagmorgen die Tageszeitung "The Star".

Auch in Johannesburg waren am Donnerstag Pfützen und Brunnen zugefroren. Allerdings sollte es bereits am Freitag wieder milder in der Kap-Republik werden. Auf der südlichen Erdhalbkugel herrscht zurzeit Winter, die Temperaturen waren in den vergangenen Tagen in den Keller gefallen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel