Argentinien kann in seinem letzten Gruppenspiel bei der WM in Südafrika am Dienstag gegen Griechenland wieder auf Juan Sebastian Veron setzen.

Der Mittelfeldspieler hat seine Wadenverletzung auskuriert. Beim 4:1-Sieg am Donnerstag gegen Südkorea hatte der 35 Jahre alte Routinier gefehlt. Veron hatte sich die Verletzung im ersten Spiel der Argentinier gegen Nigeria zugezogen.

Der Einsatz von Walter Samuel ist hingegen fraglich. Der Abwehrspieler von Champions-League-Sieger Inter Mailand zog sich gegen Südkorea eine leichte Oberschenkelzerrung zu und musste ausgewechselt werden. "Ich hoffe, ich kehre so schnell wie möglich zuück, am besten zum nächsten Spiel", sagte Samuel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel