Ganze sechs Minuten dauerte ein Ausflug von Chiles Nationaltrainer Marcelo Bielsa. Als der gebürtige Argentinier nach der morgendlichen Pressekonferenz mit dem Auto das Trainingsgelände verließ, machten sich Journalisten, Fotografen und TV-Teams auf die Verfolgung des 54-Jährigen.

Angesichts der Meute verlor Bielsa die Lust auf die Spazierfahrt und kehrte unverrichteter Dinge wieder ins WM-Quartier der "La Roja" zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel