Der englische Fan, der nach dem enttäuschenden 0:0 gegen Algerien in Kapstadt durch alle Sicherheitskontrollen hindurch in die Umkleidekabine der Three Lions gelangte, hat den Spielern Vorwürfe für ihre schwache Leistung gemacht. "Das ist eine Schande", soll der 32-jährige Pavlos Joseph laut eigener Auskunft zu Englands Stars gesagt haben.

Dies berichtet der "Sunday Mirror", der den Anhänger des Weltmeisters von 1966 ausfindig gemacht hat. In einem Videobeitrag kam er zu Wort.

Eigentlich war der Fan auf der Suche nach einer Toilette, als er auf einmal in der Umkleide von Wayne Rooney und Co. stand. Dort traf er offenbar auf den verletzten David Beckham und einen nackten Joe Cole. "Plötzlich sprach David. Er ging auf mich zu und fragte mich, wer ich sei", sagte Joseph und berichtete ausführlich den weiteren Ablauf: "Ich habe David tief in die Augen geschaut und gesagt: "David, wir haben eine Menge Geld ausgegeben. Das ist eine Schande.

Was wirst Du dagegen tun?" Wenig später wurde der Fan, der sich im Green-Point-Stadion schlichtweg verlaufen hatte, von einem FIFA-Offiziellen hinausbegleitet. Der Weltverband will die Sicherheitsvorkehrungen für die Spieler bei der WM in Südafrika nun verschärfen. Ein solcher Vorfall sei inakzeptabel, sagte FIFA-Mediendirektor Nicolas Maingot.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel