Die Nationalmannschaft der USA muss sich vor dem dritten Gruppenspiel gegen Algerien einen neuen Platz für das Abschlusstraining suchen. Die FIFA sperrte das Loftus-Versfield-Stadion in Pretoria, um den durch Regenfälle in Mitleidenschaft gezogenen Rasen zu schonen. In der Arena treffen am Freitag auch Spanien und Chile aufeinander.

Regen und Frost hatten zuletzt die Rasenflächen in mehreren WM-Stadien beschädigt. Auch die deutsche Nationalmannschaft war von dem schlechten Wetter betroffen, als sie vor dem Spiel gegen Serbien das im Stadion von Port Elizabeth geplante Abschlusstraining auf dem Platz in Atteridgeville absolvieren musste.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel