Arjen Robben soll selbst über seinen ersten Einsatz bei der WM in Südafrika entscheiden.

"Es geht täglich besser. Wir sehen, wie er sich in den nächsten Tagen entwickelt. Ich sage nichts über seinen möglichen Einsatz gegen Kamerun. Ich will ihn eigentlich solange wie möglich schonen. Arjen soll selbst sagen, wenn er wieder spielen will", erklärte Bondscoach Bert van Marwijk einen Tag nach dem 1:0 der Elftal gegen Japan und dem vorzeitigen Erreichen des Achtelfinales.

Der Stürmerstar von Bayern München hatte sich im letzten WM-Test gegen Ungarn (6:1) einen Muskelfaserriss zugezogen und am Freitag erstmals wieder mit der Mannschaft trainiert. Drei Spieler wird van Marwijk im letzten Gruppenspiel gegen Kamerun auf jeden Fall nicht einsetzen: die mit Gelben Karten belasteten Gregory van der Wiel, Robin van Persie und Nigel de Jong.

Nicht trainert hat Eljero Elia vom Hamburger SV. Der Stürmer war mit Khalid Boulahrouz zusammengeprallt und laboriert an einer Blessur am Fuß.

Nicht voll trainierten konnte der ehemalige HSV-Regisseur Rafael van der Vaart wegen Nackenproblemen. "Es gibt keinen Grund, um sich Sorgen zu machen. Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme", sagte van der Vaart.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel