Ottmar Hitzfeld lässt sich weiterhin nicht in die Karten schauen und pokert vor dem Gruppenspiel der Schweiz am Montag (16.00 Uhr) in Port Elizabeth gegen Chile weiterhin in Sachen Taktik und Anfangsformation.

"Ich mache mir viele Gedanken, wie wir spielen, aber ich wil mir das noch offen lassen. Die Mannschaft werde ich bei der Sitzung am Montag um 13.00 Uhr informieren. Ob wir mit zwei, drei oder nur einem Stürmer spielen, werden wir sehen", sagte der Schweizer Nationaltrainer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel