Nach zwei enttäuschenden Auftritten und zwei Unentschieden in den ersten beiden Gruppenspielen scheint die Zukunft von Fabio Capello als Teammanager der englischen Nationalmannschaft äußerst unsicher zu sein.

Zwar verlängerte der englische Verband FA erst kurz vor dem Turnier den Vertrag mit dem Italiener bis zur EURO 2012 in Polen und der Ukraine und strich obendrein eine Klausel aus dem alten Vertrag, die es beiden Parteien in den zwei Wochen nach der WM erlaubt hätte, ohne Abfindungszahlungen den Vertrag aufzulösen.

Dennoch wird hinter den Kulissen bereits über eine vorzeitige Trennung nachgedacht, wie britische Medien berichten. Leitende Funktionäre der FA hätten im englischen Mannschaftshotel gegenüber Medienvertretern signalisiert, dass sie im Fall eines möglichen Scheiterns in der Vorrunde mit Capellos Rücktritt rechnen, heißt es.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel