Ein Schutzengel und sein Nachwuchs haben den brasilianischen Fußball-Nationalspieler Elano womöglich vor einem vorzeitigen WM-Aus bewahrt. "Meine Töchter haben mich gerettet", sagte der 29-Jährige nach dem 3:1-Sieg der Selecao in Johannesburg gegen die Elfenbeinküste.

Der Profi des türkischen Spitzenklubs Galatasaray Istanbul hatte vor einem brutalen Tritt seines Gegenspielers Ismael Tiote das zwischenzeitliche 3:0 erzielt und anschließend seine Schienbeinschoner mit den Namen seiner Töchter Maria Teresa und Maria Clara in die Kamera gehalten.

Im ersten Moment habe ich gedacht, das Bein ist gebrochen, so hat es beim Zusammenprall gekracht", meinte Elano, der gegen die Ivorer nach 67 Minuten ausgewechselt werden musste. Zum letzten Vorrundenspiel der Brasilianer in Durban gegen Portugal soll der Mittelfeldspieler, der bereits zwei Turniertreffer auf dem Konto hat, aber wieder einsatzbereit sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel