Die Skandale im französischen WM-Team haben jetzt auch finanzielle Folgen für Les Bleus. Die französische Bank Credit Agricole, bekannt als Ex-Sponsor eines gleichnamigen ehemaligen Radsport-Teams, hat sich als Geldgeber der Equipe Tricolore zurückgezogen. Das gab das Unternehmen am Montag bekannt.

Zuvor hatte eine französische Fastfood-Kette Werbung mit Enfant terrible Nicolas Anelka zurückgezogen, den Nationalcoach Raymond Domenech aus dem Kader geworfen hatte. Der Herzogenauracher Sportartikelhersteller adidas wird dem Weltmeister von 1998 als Ausstatter bis 2011 erhalten bleiben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel