Nach der Spielerrevolte verzichtet der französische Nationaltrainer Raymond Domenech im letzten WM-Gruppenspiel in Bloemfontein gegen Südafrika auf seinen Kapitän Patrice Evra.

Der Abwehrspieler von Manchester United war eine der treibenden Kräfte beim Trainingsboykott der Spieler am Sonntag nach dem Rauswurf von Nicolas Anelka.

Als Spielführer läuft Alou Diarra von Girondins Bordeaux auf. Auch Abwehrspieler Eric Abidal vom FC Barcelona sowie die Mittelfeldspieler Sidney Govou (Olympique Lyon) und Florent Malouda (FC Chelsea) verbannte Domenech auf die Bank. Der Münchner Franck Ribery steht dagegen in der Anfangsformation.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel