Mittelfeldspieler Elano hat am Dienstag auf das Training mit der brasilianischen Nationalmannschaft verzichtet.

Nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung beim 3:1 gegen die Elfenbeinküste am vergangenen Sonntag hat der 29-Jährige noch immer leichte Probleme mit seinem lädierten Schienbein.

"Es ist nicht so schlimm wie zunächst angenommen. Es wird alles getan, damit ich im nächsten Spiel wieder dabei sein kann", sagte Elano.

Der Profi des türkischen Spitzenklubs Galatasaray Istanbul hat bereits zwei Turniertreffer auf dem Konto und scheint sich in der Stammformation der "Selecao" etabliert zu haben.

Ob Elano im letzten Gruppenspiel der Brasilianer am Freitag in Durban gegen Portugal (16.00 Uhr) auflaufen wird, ist aber trotz der Fortschritte fraglich. Da der Rekordweltmeister schon für das Achtelfinale qualifiziert ist, könnte Trainer Dunga Spielern aus der zweiten Reihe eine Chance geben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel