Weltfußballer Lionel Messi hat am Dienstag als jüngster Spieler aller Zeiten bei einer WM die Kapitänsbinde der argentinischen Nationalmannschaft getragen.

Zwei Tage vor seinem 23. Geburtstag führte der Superstar die Gauchos im dritten Vorrundenspiel gegen Griechenland auf das Feld. Nationaltrainer Diego Maradona nahm in der argentinischen Startelf sieben Veränderungen im Vergleich zum 4:1 gegen Südkorea vor.

Auf der Bank saß zunächst unter anderem Gonzalo Higuain, der mit drei Treffern die WM-Torjägerliste anführt. Für ihn kam Diego Milito von Inter Mailand, der im Champions-League-Finale gegen Bayern München (2:0) beide Tore erzielt hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel