Die neuseeländische Nationalmannschaft muss beim Vorrundenfinale der Gruppe F womöglich auf Winston Reid verzichten.

Der Verteidiger des dänischen Erstligisten FC Midtjylland hat sich beim 1:1 der "Kiwis" gegen Weltmeister Italien "wohl das Nasenbein gebrochen", wie er selbst meinte.

Weitere Untersuchungen sollen bis zur Begegnung am Donnerstag gegen Paraguay (16.00 Uhr) Aufschluss darüber geben, ob Reid tatsächlich ausfällt.

"Ich glaube, dass ich einen Ellbogen abbekommen habe. Ich habe jedenfalls gleich gespürt, dass es weh tat", sagte Reid über den Unfall.

Der 21-jährige Defensivspieler hatte Neuseeland mit seinem Tor beim 1:1 zum Auftakt gegen die Slowakei den ersten WM-Punkt beschert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel