Der brasilianische Staatspräsident Luiz Inacio Lula da Silva hat sein Erscheinen zum WM-Endspiel am 11. Juli im Soccer-City-Stadion von Johannesburg angekündigt.

"Brasilien ist Gastgeber der WM 2014. Es ist üblich, dass die FIFA den Staatspräsidenten des künftigen WM-Ausrichters einlädt", sagte der südafrikanische Ministerialdirektor Ayanda Ntsaluba am Donnerstag in Pretoria und begründete die Anwesenheit des brasilianischen Staatschefs beim WM-Finale.

Rekord-Weltmeister Brasilien steht zunächst erst im Achtelfinale der WM-Endrunde in Südafrika.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel