Für den brasilianischen Nationaltrainer Dunga kam das Vorrunden-Aus des Titelverteidigers Italien offenbar nicht unerwartet.

"Das ist keine Überraschung. Die großen Fußball-Nationen müssen darauf vorbereitet sein, dass so etwas passieren kann. Auch die kleinen Länder haben mittlerweile viele Spieler, die bei großen europäischen Klubs spielen", sagte der ehemalige Stuttgarter Bundesligaprofi am Donnerstag in Durban.

Italien hatte das letzte Gruppenspiel in Johannesburg gegen die Slowakei mit 2:3 verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel