Kameruns Nationalspieler Rigobert Song hat sich am Donnerstag in die-Rekordbücher eingetragen. Der ehemalige Profi des 1. FC Köln wurde beim 1:2 gegen die Niederlande in der 73. Minute eingewechselt und ist damit der erste Afrikaner, der bei vier Weltmeisterschaften zum Einsatz kam.

Der 33 Jahre alte Song hatte 1994 in den USA sein WM-Debüt gegeben. Auch 1998 und 2002 lief der Routinier für die unzähmbaren Löwen auf, insgesamt bestritt er neun WM-Begegnungen.

Fünf WM-Teilnahmen haben bislang nur Deutschlands Rekordnationalspieler Lothar Matthäus (1982 bis 1998) und der Mexikaner Antonio Carbajal (1950 bis 1966) vorzuweisen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel