Ein deutscher WM-Tourist ist vor dem abschließenden Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Ghana am Mittwochabend in Johannesburg (1:0) ums Leben gekommen.

Das bestätigte die deutsche Botschaft in der südafrikanischen Hauptstadt Pretoria. Der 71-Jährige aus Mecklenburg-Vorpommern starb auf dem Weg zum Spiel in unmittelbarer Nähe des Soccer-City-Stadions offenbar an einem Herzinfarkt.

"Wir gehen davon aus, dass der Mann ohne jede Gewalteinwirkung eines natürlichen Todes gestorben ist", sagte Botschaftssprecher Martin Schäfer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel