Mit Hohn und Spott ist die italienische Nationalmannschaft am Samstag nach ihrem WM-Debakel in der Heimat empfangen worden. Der blamierte Weltmeister landete um 7.45 Uhr auf dem römischen Flughafen Fiumicino. Einige Fans riefen den Spielern "Schande, Schande!" zu, allerdings wurde die Squadra Azzurra sonst weitgehend ignoriert.

Die Spieler beklagten sich auf der anschließenden Heimfahrt über die ihrer Ansicht nach überzogene Reaktion der italienischen Medien. Die Mailänder Tageszeitung "Il Giornale" hatte nach dem Aus in der Vorrunde durch das 2:3 gegen die Slowakei eine Karikatur mit elf blauen Särgen abgedruckt. "Die Särge sind einfach zu viel", sagte Mittelfeldspieler Simone Pepe von Udinese Calcio.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel