Nationaltrainer Radomir Antic muss nach dem Vorrunden-Aus Serbiens bei der WM finanziell kürzer treten. Tomislav Karadzic, Präsident des serbischen Verbandes FSS, kündigte an, Antics Gehalt wegen des enttäuschenden Abschneidens zu reduzieren.

"Unser Ziel war das Viertelfinale. Das Verpassen dieser Vorgabe bedeutet für uns erhebliche finanzielle Einbußen, weshalb wir überall sparen müssen", sagte der Funktionär.

"Das gilt auch für Trainer Radomir Antic, dessen Aufstellung gegen Australien mit nur einem Stürmer genau geprüft werden muss", fügte Karadzic hinzu. Antics Vertrag mit dem Verband läuft nach der EM 2012 aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel