Kevin Boateng hat mit Ghana den Einzug ins Viertelfinale bei der Fußball-WM in Südafrika perfekt gemacht. Der Offensivspieler vom FC Portsmouth war beim 2:1 (1:1, 1:0) nach Verlängerung in Rustenburg gegen die USA in der fünften Minute zum 1:0 erfolgreich.

Landon Donovan (62., Foulelfmeter) erzielte den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Asamoah Gyan schoss in der dritten Minute der Verlängerung mit seinem dritten Turniertreffer das Siegtor für Ghana.

Die Black Stars, die damit ihr bestes WM-Abschneiden aller Zeiten erreichten, sind der letzte Vertreter Afrikas bei der Endrunde am Kap.

Nach Kamerun 1990 und dem Senegal 2002 ist Ghana das dritte afrikanische Team in der Runde der letzten Acht. Bei der WM 2006 in Deutschland waren die Ghanaer im Achtelfinale gegen Brasilien (0:3) ausgeschieden.

In der Runde der letzten Acht treffen Boateng und Co. am 2. Juli im Ellis Park von Johannesburg auf den zweimaligen Weltmeister Uruguay, der gegen Südkorea mit 2:1 (1:0) die Oberhand behielt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel