Wenige Stunden vor dem WM-Achtelfinale zwischen der deutschen Nationalmannschaft und England in Bloemfontein stimmten sich die Fans beider Lager friedlich auf den Klassiker ein.

"Bisher haben wir nur Positives vernommen. Es ist alles sehr friedlich und sehr ruhig", sagte Hendrik Große Lefert, Leiter der deutschen Polizeieinheit bei der WM in Südafrika, am Sonntagmittag.

Auch in der Nacht habe es keine Probleme gegeben. "Es hat keine Zwischenfälle mit Fußballfans gegeben", sagte Große Lefert, der sich mit seinem Team am Samstagabend in der Second Avenue, dem Mittelpunkt des Nachtlebens in Bloemfontein, "selbst ein Bild gemacht hat".

Bislang habe es "von allen Seiten nur positive Rückmeldungen" gegeben, sagte er weiter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel