Die Zukunft des serbischen Nationaltrainers Radomir Antic ist nach dem Vorrunden-Aus bei der WM in Südafrika weiter offen. "Ich werde mir Zeit nehmen für eine Entscheidung", sagte Antic auf einer Pressekonferenz in Belgrad.

Tomislav Karadzic, Präsident des serbischen Fußball-Verbandes FSS, hatte nach dem WM-Aus angekündigt, Antics Gehalt zu reduzieren und damit Spekulationen um eine mögliche Ablösung des Trainers ausgelöst. Antic wiederum kündigte an, "alle meine Verpflichtungen" zu erfüllen. Sein Vertrag mit dem Verband läuft nach der EM 2012 aus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel