Nach dem Viertelfinaleinzug der deutschen Nationalmannschaft bei der WM in Südafrika hat Joachim Löw seinen Spielern eineinhalb Tage frei gegeben.

Nach einer leichten Trainingseinheit und einigen Regenerations-Maßnahmen haben Philipp Lahm und Co. von 16.00 Uhr bis Dienstagabend um 23.00 Ausgang. Der Bundestrainer belohnte das Team damit für das 4:1 im Achtelfinale gegen England am Tag zuvor in Bloemfontein.

Die Spieler waren bei ihrer Rückkehr im Mannschafts-Hotel Velmore Grande vom Personal begeistert empfangen worden. Feuertonnen als Symbol des Glücks und riesige Bildschirme im Freien, auf denen die Tore von Thomas Müller (67., 70.), Lukas Podolski (32.) und Miroslav Klose (20.) immer und immer wieder gezeigt wurden, waren am Hoteleingang aufgebaut worden.

Die Spieler genossen aber nur kurz bei Schnitzeln, einigen Gläsern Wein oder Bier ihren Triumph, ehe sie gegen Mitternacht todmüde ins Bett fielen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel