Die niederländische Fußball-Ikone Johan Cruyff hat ungewöhnlich harsche Kritik an den bisherigen Auftritten von Rekord-Weltmeister Brasilien bei der WM-Endrunde in Südafrika geübt. "Sie verfügen über talentierte Spieler, aber spielen Fußball in einer defensiven und uninteressanten Manier. Es ist eine Schande für die Fans und das Turnier. Normalerweise verfügt Brasilien über eine Mannschaft, die die Menschen gerne spielen sehen wollen", sagte der Vize-Weltmeister von 1974 der englischen Zeitung "Daily Mirror".

Der 63-jährige Cruyff führte mit Häme weiter aus: "Ich habe kein Geld übrig für eine Eintrittskarte, um Brasilien spielen zu sehen." Im Verlauf der WM-Endrunde in Südafrika spielten die brasilianischen Ballzauberer noch nicht brillant auf. Allerdings spazierten sie problemlos ins Viertelfinale. Trainer Dunga lässt den fünfmaligen WM-Champion defensiver spielen als andere brasilianischen Nationalmannschaften in der Vergangenheit bei WM-Turnieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel