Diego Maradona hat die Kritik von Bastian Schweinsteiger an der argentinischen Nationalmannschaft gekontert.

"Bist du nervös Schweinsteiger? Wir haben keine Zeit, um uns über dich Gedanken zu machen. Meine Jungs wollen einfach auf das Feld gehen und Revanche für 2006 nehmen. Mir ist es egal, was du über Tritte sagst. Egal, ob Du behauptest, dass wir schlechte Verlierer seien", sagt der Trainer der Albiceleste vor dem WM-Viertelfinale am Samstag in Kapstadt (und redete seine eigene Mannschaft stark.

Schweinsteiger hatten den Gauchos am Mittwoch Provokationen auf dem Spielfeld vorgeworfen.

"Jedes Spiel Spiel hat seine eigene Geschichte, die Partie am Samstag wird eine andere als 2006 haben. Wir werden voll auf Angriff spielen. Das ist es, was die Deutschen nervös macht", sagte der 49-Jährige und wird auch gegen die DFB-Elf an seinem offensiven 4-3-3-System festhalten: "Bei unseren Spielern wäre es eine Sünde, daran etwas zu ändern."

Auch die zuletzt in der heimischen Presse arg kritisierten Martin Demichelis und Angel Di Maria stehen am Samstag wohl weiter in der Startformation des zweimaligen Weltmeisters. "Wer sagt, dass Demichelis schlecht ist? Der muss wohl blind sein. Martin ist unser Abwehrchef", sagte Maradona über den Innenverteidiger des deutschen Doublegewinners Bayern München.

Auch auf Di Maria ließ der Coach nichts kommen: "Mit ihm bin ich sehr geduldig. Er macht genau das, was ich von ihm erwarte. Angel kann jeden Moment explodieren. Das liegt schon in der Luft."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel