Mick Jagger, Frontmann der Kultband Rolling Stones, zeigt sich als Fan bei der WM-Endrunde in Südafrika beeindruckt vom deutschen Viertelfinalgegner Argentinien.

"Ich finde, sie sind ungeheuer torgefährlich, darüber haben wir ja schon gesprochen: genau das, was England bei diesem Turnier gefehlt hat. Bei Carlos Tevez konnte man gegen Mexiko sehen, wie gut er ist", sagte der 66-Jährige im Interview mit "FIFA.com".

Vor dem Turnier hätten alle Spanien als Topfavoriten gehandelt, so Jagger: `Wir werden sehen, aber ich bin nicht sicher, ob sie so gut wie Argentinien sind. Deutschland hat auch ein paar sehr gute Spielzüge gezeigt. Ich glaube, bei diesem Turnier ist sozusagen alles offen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel