Der neuseeländische Nationalcoach Ricki Herbert sprüht nur so vor Tatendrang und will seine Arbeit nach den positiven Ergebnissen seine Mannschaft bei der WM in Südafrika unbedingt fortsetzen. "Ich würde nichts lieber tun, als weiterzumachen. Aber noch müssen wir abwarten", sagte der Fußballlehrer nach der Rückkehr, "ich möchte gerne weitermachen."

Die "Kiwis" waren in der Gruppenphase in Südafrika ungeschlagen geblieben und nur knapp daran gescheitert, ins Achtelfinale einzuziehen. Unter anderem trotzten die Neuseeländer Weltmeister Italien ein 1:1 ab.

Herbert äußerte den Wunsch, dass sich die "All Whites" noch in diesem Jahr gegen einen hochkarätigen Gegner ihrem Heimpublikum präsentieren. "Die Mannschaft hat sich selbst und das Land stolz gemacht. Es ist der richtige Zeitpunkt, um zu Hause gegen einen hochkarätigen Gegner zu spielen", sagte Verbands-Geschäftsführer Michael Galding.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel