Die beiden ehemaligen argentinischen Nationaltrainer Marcelo Bielsa und Jose Pekerman stehen auf der Wunschliste des japanischen Verbandes JFA, der einen Nachfolger für Takeshi Okada finden muss.

Der Coach hatte nach dem Achtelfinal-K.o. der Auswahl Nippons bei der WM in Südafrika im Elfmeterschießen gegen Paraguay angekündigt, nicht mehr weitermachen zu wollen. "Ich möchte etwas außerhalb des Fußballs machen", bekräftigte Okada im japanischen Fernsehen.

Bielsa hatte die chilenische Mannschaft bei der WM in Südafrika betreut und ebenfalls ins Achtelfinale geführt. Vonseiten des japanischen Verbandes hieß es, man werde nichts überstürzen.

"Erfahrung ist wichtig, aber auch der Charakter und die Leidenschaft für Japan", sagte der technische Direktor des JFA, Hiromi Hara, Nikkan Sports.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel