Brasiliens Nationaltrainer Dunga rechnet nach dem Viertelfinal-Aus gegen die Niederlande (1:2) mit der Trennung vom brasilianischen Verband.

"Man wusste vom Beginn meiner Arbeit an, dass es vier Jahre sein werden", sagte der frühere Bundesliga-Profi vom VfB Stuttgart im brasilianischen Fernsehen.

Der 46-Jährige war seit Juli 2006 Coach der "Selecao" und musste sich wegen der oftmals unspektakulären Spielweise des Teams in der Heimat Kritik gefallen lassen.

Die einzigen Erfolge von Dunga als Trainer des Rekord-Weltmeisters waren der Gewinn der Copa America 2007 sowie im vergangenen Jahr der Sieg beim Confederations Cup in Südafrika.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel