Der südafrikanische Nationalmannschaftskapitän Aaron Mokoena hat dem langjährigen Assistenten Pitso Mosimane Rückdeckung für ein Engagement als Cheftrainer von Bafana Bafana gegeben. "Pitso hat alles bei Bafana Bafana mitgemacht. Er kennt das Team in- und auswendig. Natürlich gibt es viele gute Coaches, die infrage kommen, aber wir brauchen jemanden, der die Strukturen bereits kennt", sagte Mokoena der "BBC".

Bislang war Mosimane Assistent von Chefcoach Carlos Alberto Parreira, der nach dem WM-Vorrunden-Aus seinen Posten zur Verfügung gestellt hatte. Für den südafrikanischen Verband SAFA ist Mosimane erste Wahl bei der Besetzung des Cheftrainerpostens. Dies hatte Präsident Kirsten Nematandani bekannt gegeben. Der bisherige Assistent Mosimane arbeitet bereits seit 2006 in Diensten des Verbandes.

Erste Vertragsgespräche sollen in den kommenden Wochen mit Mosimane aufgenommen werden; der 45-Jährige ist der einzige Kandidat für den Posten. Er soll die südafrikanische Auswahl in der Qualifikation für den Afrika-Cup 2012 und der WM-Qualifikation für 2014 in Brasilien betreuen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel