Trotz der frühen Stunde sorgten etwa 100 Fans und zahlreiche Journalisten für einen tumultartigen Empfang der brasilianischen Nationalmannschaft in Rio de Janeiro.

"Übeltäter" Felipe Melo, der das 1:2 im WM-Viertelfinale gegen die Niederlande mit einem halben Eigentor und einer Roten Karte eingeleitet hatte, musste sich zahlreiche Beschimpfungen anhören und verließ den Flughafen in Begleitschutz von privaten Sicherheitskräften.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel