"Black Star" Kevin Boateng hat nach seinen starken Auftritten bei der Fußball-WM in Südafrika offenbar die Herzen der Ghanaer gewonnen.

"Mein Wechsel von Deutschland nach Ghana war genau die richtige Entscheidung. Die Menschen in Ghana lieben mich", sagte der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler, der mit der ghanaischen Nationalmannschaft im WM-Viertelfinale erst in einem dramatischen Elfmeterschießen an Uruguay gescheitert war.

Trotz des verpassten Einzugs in das Halbfinale sieht der in Berlin geborene Boateng eine goldene Zukunft mit den Black Stars.

"Wir haben eine tolle Mannschaft mit vielen jungen Spielern. Das Team bleibt zusammen und wird in vier Jahren noch stärker sein. Wir haben gezeigt, dass wir auf höchstem internationalen Level mithalten können", sagte Boateng.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel