Zwei Tage nach dem 0:4-Debakel gegen Deutschland im Viertelfinale der WM in Südafrika hat der argentinische Nationaltrainer Diego Maradona öffentlich erklärt, dass er nicht weitermachen werde.

"Das war es, meine Zeit ist vorüber. Ich habe alles gegeben, was ich konnte", sagte der 49-Jährige einem Journalisten des TV-Senders "Cronica TV" vor seinem Haus bei Buenos Aires. Unmittelbar nach der Niederlage gegen Deutschland hatte er seine Zukunft noch offen gelassen.

"Das ist die härteste Niederlage meines Lebens. Aber ich habe mir noch keine Gedanken darüber gemacht, als Nationaltrainer aufzuhören. Ich muss erst mit meiner Familie und den Spielern sprechen. Es gibt einige Dinge, die ich zunächst noch klären muss", hatte Maradona nach dem WM-Aus in Kapstadt erklärt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel