UEFA-Präsident Michel Platini ist hellauf begeistert, dass die europäischen Mannschaften auch bei der Weltmeisterschaft in Südafrika ihre Vormachtstellung untermauert haben und drei der vier Halbfinalisten stellen.

"Die drei Nationen, die in den vergangenen zehn Jahren die meisten Jugendturniere gewonnen haben, stehen nun im Halbfinale", sagte der 55-Jährige und verwies auf Deutschland, Europameister Spanien und die Niederlande.

Die U-21-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hatten 2009 den EM-Titel errungen, Oranje im Jahr 2007 den EM-Triumph ebenfalls in der U21 gefeiert. Außerdem hob Frankreichs einstiger Weltstar die traditionell gute Nachwuchsarbeit Spaniens hervor. Die Iberer hatten viermal in Folge den UEFA-Maurice-Burlaz-Pokal als Auszeichnung für die besten Resultate bei den Jugendwettbewerben der Europäischen Fußball-Union gewonnen. Platini: "Ist dies alles nur Glückssache? Ich glaube nicht."

Die drei europäischen Halbfinalisten seien jung und spielen "mit frischen Herzen auf", so Platini: "Es zeugt vom Sieg des schönen Fußballs, mit der Betonung auf Offensiv-Fußball."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel