Der Streit zwischen einem Deutschen und zwei Italienern über die früheren WM-Erfolge ihrer Nationalmannschaften hat ein weiteres Todesopfer gefordert. Nachdem am Montag ein 47-jähriger Italiener durch einen Kopfschuss verstorben war, erlag in der Nacht zu Dienstag auch dessen 49-jähriger Landsmann seinen Verletzungen.

Der mutmaßliche Täter ist weiterhin flüchtig.

Zu der Auseinandersetzung war es am frühen Montagmorgen in einer Gaststätte in Hannover gekommen. Die drei Männer hatten sich angeblich darüber gestritten, wie viele Weltmeister-Titel Italien in der Vergangenheit errungen hatte. Daraufhin soll der 42-jährige Deutsche Schüsse auf die beiden Italiener abgegeben haben.

Anhand der Bilder einer Überwachungskamera wird seitdem nach dem mutmaßlichen Schützen gefahndet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel