Deutschlands Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus sieht sich im Rennen um den Posten als neuer Auswahltrainer Kameruns zahlreichen Mitbewerbern gegenüber.

"Ich habe Lothar Matthäus noch nicht getroffen. Aber sein Interesse ist uns genauso wie jenes des früheren ivorischen Nationaltrainer Vahid Halilhodzic und ungefähr zehn weiterer Kandidaten übermittelt worden", sagte Iya Mohammed.

Der Präsident des kamerunischen Fußball-Verbandes betonte zudem, dass der Nachfolger des nach dem Vorrunden-Aus bei der WM abgetretenen Paul Le Guen einen langfristigen Vertrag erhalten solle.

"Wir brauchen einen Coach, der mindestens für vier Jahre unterschreibt. Die Zeit der kurzen Verträge und des Drängens auf schnellen Erfolg muss vorbei sein", meinte der Verbandsboss: "Der neue Trainer soll viel Zeit mit der Mannschaft verbringen. Er muss die Spieler kennenlernen und ein erstklassiges und starkes Team formen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel