Die FIFA hat den serbischen Nationaltrainer Radomir Antic wegen eines "Fehlverhaltens" im letzten WM-Vorrundenspiel gegen Australien (1:2) für vier Spiele gesperrt. Außerdem muss der Fußballlehrer umgerechnet 10.500 Euro Geldstrafe zahlen.

Der sebische Verband FSS zeigte sich überrascht über das Strafmaß und kündigte Einspruch gegen das Urteil an. Antic hatte sich über Schiedsrichter-Entscheidungen bei der Niederlage gegen die Socceroos zum Vorrundenabschluss beklagt.

Seiner Mannschaft war in der Schlussphase ein Handelfmeter verweigert worden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel