Vor logistische Probleme wurde der neue Flughafen King Shaka International Airport in Durban vor dem WM-Halbfinale zwischen Deutschland und Spanien gestellt.

Weil zu viele Flüge angemeldet wurden, musste der alte Flughafen für Personen, die mit kleinen Privatmaschinen anreisten, wiedereröffnet werden.

Dort wurden nämlich die Flugzeuge geparkt. Der alte Flughafen ist rund 60 Kilometer vom neuen Airport entfernt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel