Die Polizei in Hongkong hat erneut einen illegalen Wettring zerschlagen und im Rahmen einer groß angelegten Razzia 93 Personen verhaftet. Bei der Maßnahme wurden Wettscheine im Wert von mehr als einer Milliarde US-Dollar (umgerechnet 788,2 Millionen Euro) beschlagnahmt.

Nach Angaben der Polizei hat das Syndikat die Wetten meist telefonisch oder online entgegengenommen und benutzte dabei über 400 Bankkonten. Bereits Ende Juni hatte die Polizei in Hongkong einen Ring zerschlagen, der umgerechnet 18 Millionen Euro mit illegalen Wetten auf Spiele der Fußball-WM in Südafrika sowie Pferderennen umgesetzt hatte.

Die chinesische Polizei hat seit dem Auftakt der Fußball-WM am 11. Juni über 600 illegale Wettringe im Internet auffliegen lassen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel