In der Kabinen-Affäre um den englischen Fan Pavlos Joseph ist der britische Boulevard-Journalist Simon Wright am Samstag von einem Gericht in Kapstadt freigesprochen worden.

Dem Reporter des Sonntagsblatts Sunday Mirror war vorgeworfen worden, den plötzlichen Besuch von Joseph nach dem WM-Spiel der Three Lions gegen Algerien (0:0) am 18. Juni initiiert zu haben.

Nach einer mehr als dreistündigen Verhandlung konnte der Vorwurf gegen Wright, der zwischenzeitlich sogar verhaftet worden war, allerdings nicht aufrechterhalten werden. Verurteilt wurde Wright aber dennoch.

Der Journalist musste rund 75 Euro bezahlen, weil er in Kapstadt unter falschem Namen in einem Fünf-Sterne-Hotel abgestiegen war, um dort ein exklusives Interview mit Kabinen-Stümer Joseph zu führen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel