Südafrikas Staatspräsident Jacob Zuma hat seinen Landsleuten schon vor dem WM-Endspiel zwischen den Niederlanden und Spanien am Sonntag ein dickes Lob ausgesprochen.

"Wir sind am Ende einer historischen, lebendigen und sehr afrikanischen WM angelangt. Wenn wir jetzt auf das Finale schauen, dann dürfen wir uns selbst auf die Schulter klopfen, weil wir unsere Arbeit so weit gut erledigt haben", schrieb Zuma in einer am Samstagabend veröffentlichten Erklärung.

Weiter führte der Präsident aus: "Lasst uns weiter feiern, lasst die Vuvuzelas ertönen und setzt das Fußballfest in Soccer City und den Fan-Parks bis zum Abpfiff fort. Dies war ein wahrhaft inspirierender, bewegender und erhabener Monat."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel