FIFA-Präsident Joseph S. Blatter hat ein positives Fazit der Fußball-WM in Südafrika, der ersten auf dem afrikanischen Kontinent, gezogen.

"Es war eine sehr attraktive Weltmeisterschaft, und es war für mich eine sehr emotionale Weltmeisterschaft", sagte der 74-Jährige in einem Interview mit 5 live's Sportsweek.

Zu den leeren Plätzen bei etlichen WM-Spielen, obwohl die meisten Karten verkauft waren, meinte Blatter: "Wir hatten zwar leere Sitze, aber keine leeren Stadien. Es sind 95 Prozent der Karten verkauft worden."

Die leeren Sitze in den Arenen seien auf nicht verkaufte Hospitality-Tickets zurückzuführen.

Angesprochen auf befürchtete Manipulationen im Vorfeld der Weltmeisterschaft meinte der Schweizer nur, das Turnier sei "sauber" gewesen:

"Es gab nicht einen einzigen Alarm wegen möglicher Spielabsprachen, und dieses System wird von Interpol kontrolliert."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel