Sein ausgelassener Jubel nach dem WM-Sieg der spanischen Nationalmannschaft hat einen Mann das Leben gekostet. Der Fan stürzte vom Balkon seines Hauses im andalusischen Algeciras und erlag einen Tag später am Montag seinen schweren Verletzungen.

Nähere Umstände sowie Personalien des Mannes waren am Montag zunächst nicht bekannt.

In Spanien hatte es bei den Feierlichkeiten rund um das WM-Endspiel am Sonntag gegen die die Niederlande (1:0 n.V.) in Johannesburg laut Polizeiangaben 260 Verletzte gegeben. 50 von ihnen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die meisten Blessuren waren die Folge von zu hohem Alkoholgenuss und von Stürzen nach Kreislaufproblemen.

In Madrid herrschten während des Finals noch Temperaturen von rund 35 Grad Celsius. In Barcelona nahmen die Sicherheitskräfte 21 Randalierer fest, die Autos und Müllcontainer in Brand gesetzt hatten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel